Weihnachtsmarkt 2013 in Kirchentellinsfurt

Schon zum zweiten Mal hat sie gewonnen, die Familie Frank-Ehinger, deren Tochter Ann-Sophie  hier bei der Übergabe des “Hexen-Häuschen-Wald-Kuchen” zu sehen ist. Genau 627 Haselnüsse waren im Glas. Schon traditionell darf dieses kommunikative Ratespiel genannt werden, auf das die Kunden und Freunde des Förderkreises Patenschulen schon immer mit Spannung warten. Genau diesen Kunden wollen wir herzlich danken, helfen sie doch mit ihren Einkäufen kräftig mit, langfristig die Not von armen Familien in Nepal und Eritrea zu lindern. Kinder, die sich einen Schulbesuch nicht leisten könnten, erhalten so Bildung und die Hoffnung, später ihr Leben selbst in die Hand nehmen zu können.
Wie im Falle von Kabi, dessen Mutter das Kind verschenken wollte, weil sie den Jungen nicht mehr ernähren konnt. Er hatte Glück über den Förderkreis eine Patenfamilie zu finden, die ihm das Leben im Internat und den Schulbesuch ermöglicht und auch schon dafür gesorgt hat, dass er seine Mutter hoch oben im Himalaya wieder einmal besuchen konnte.
Für 50,00 € im Monat können Sie einem solchen Kind helfen. Aber auch kleinere Monatsbeiträge sorgen dafür, dass für Kinder aus armen Familien ein Schulbesuch möglich wird. Wir freuen uns über ihr Interesse.

 

Ganz besonders herzlich bedanken wir uns auch bei Schülern der 4.Klasse und ehemaligen Grundschülern, die den Markt nutzten, um selbsthergestelltes Maisenfettfutter und andere gebastelte Dinge zu verkaufen und den Erlös von 621,47 € unserem Verein zur Verfügung stellen.