Lichterfest 2013 in Kirchentellinsfurt

Wunderschönes, klares, windstilles Wetter mit nicht zu kalten Temperaturen boten exzellente Bedingungen für ein gelungenes Lichterfest 2013. Die von Grundschülern gebastelten Lichterhäuschen mit ihren weithin leuchtenden Kerzen waren länger als sonst zu sehen und erfreuten Jung und Alt. Auch die Bläsergruppe um Herrn Wandel und der Chor der Grundschule, geleitet von Frau Schneider, trugen wesentlich zum Gelingen des vorweihnachtlichen Festchens bei. Frau Krahl begann mit den Worten: “Wer ein Licht trägt, kann die Faust nicht ballen”. Sie erinnerte an die Notwendigkeit des friedlichen Umgangs miteinander, der Rücksichtsnahme und der Hilfe. Auch Hilfe, wie sie Kinder der Graf-Eberhard-Schule schon seit Jahren gegenüber bedürftigen Kindern in Eritrea und Nepal regelmäßig leisten.
Sie bedankte sich persönlich bei einer Reihe von Kindern mit jeweils einem buddhistischen Schal. Diese hatten den Weihnachtsmarkt genutzt um Selbstgebasteltes zu verkaufen, Spenden zu sammeln und zu musizieren zu Gunsten der Anliegen des Förderkreises Patenschulen e.V. Auf diese Weise waren mehr als 350 € zusammen gekommen, ein Betrag von dem in Simikot (Nepal) ein Kind 1 Jahr lang zur Schule gehen kann und in Eritrea Materialien für einen Kindergarten angeschafft werden sollen.
Für das leibliche Wohl der Anwesenden sorgten warme Getränke, gespendet und ausgeschenkt von Mitgliedern des Förderkreises, sowie Lebkuchen und schwedisches Hefegebäck, das die Lichterbraut Lucia mit ihrem Gefolge, dargestellt von Grundschülerinnen und -schülern, allen Teilnehmern des stillen kleinen Festes servierten.

Der Förderkreis Patenschulen dankt allen, die zum Gelingen des netten kleinen Ereignisses beigetragen haben von Herzen und wünscht allen Kirchentellinsfurtern eine besinnliche Weihnachtszeit und für 2014 alles Gute.