Tibettag 2017 in Kirchentellinsfurt

Die weltweite Aktion „Eine Flagge für Tibet“ ruft am 10. März erneut zur Solidarität mit Tibet auf. Sie erinnert an den Tag des Aufstandes der Tibeter gegen die chinesischen Besatzer, der blutig niedergeschlagen wurde. Auch die Gemeinde Kirchentellinsfurt beteiligt sich an dieser Aktion, zusammen mit dem Förderkreis Patenschulen e.V. , der ja bekanntlich seit Jahren zwei Schulen für tibetstämmige Kinder in Nepal unterstützt.
Also auch über dem Rathausplatz in Kirchentellinsfurt weht für einige Tage die tibetische Flagge, eine Flagge, deren Besitz oder das öffentliche zur Schau Stellen in Tibet selbst streng verboten ist und selbst für Ausländer harte Strafen nach sich zieht. Umso wichtiger ist es, dort Flagge zu zeigen, wo freie Meinungsäußerung möglich ist. Die beteiligten Städte und Gemeinden setzen damit ein Zeichen der Solidarität mit dem bis heute massiv unterdrückten tibetischen Volk und erinnern damit daran, dass Menschenrechte nicht verhandelbar sind. Anlässlich der Flaggenhissung wird von der Tibet-Initiative-Deutschland Herrn Bürgermeister Haug für die jahrelange Unterstützung dieser Solidaritätsaktion eine Dankesurkunde überreicht.



Reutlinger General Anzeiger am 10.März 2017