Ostereierverkauf der Grundschüler am Freitag, 23.3.2018

Am  letzten Schulvormittag vor den Osterferien machten sich wieder alle Grundschüler der Graf-Eberhard-Schule in kleinen Gruppen und in Begleitung eines Erwachsenen auf den Weg, um ihre bunt bemalten Ostereier anzubieten.
Um 10 Uhr versammelten sich alle Grundschüler sowie die Begleitpersonen auf dem Pausenhof. Bald darauf schwirrten fast 200 Kinder mit ihren selbstbemalten Eiern in alle Richtungen aus. Wie jedes Jahr zeigten die Kinder wieder viel Einsatz und Freude beim Eierverkauf, auch wenn das Wetter nicht gerade frühlingshaft war. Während die Erstklässler ihre Eier in den Straßen der Dorfmitte anboten, mussten die Viertklässler schon eine größere Strecke zu den weiter entfernten Wohngebieten zurücklegen.
Die Kinder der Klasse 4a hatten vor dem real-Markt einen Stand, an dem sie erfolgreich ihre Eierkunstwerke zum Verkauf anboten.
Gegen 12 Uhr waren dann ca. 2000 Eier verkauft, und die Kinder kehrten fröhlich und zufrieden über ihren Verkaufserfolg in die Schule zurück.
Anschließend wurde in einigen Klassen eifrig das Geld gezählt, und die Kinder staunten, wie viel Geld bei ihrer Verkaufsaktion zusammenkam.

Der Gesamterlös betrug in diesem Jahr 1.618,83 Euro.

Dieses Geld wird in Nepal dem Neubau der vom Erdbeben zerstörten Kailash-Bodhi-School in Kathmandu zugute kommen. In Eritrea wird es für die Finanzierung einer täglichen kleinen Mahlzeit für die Kinder des neuen Kindergartens im Dorf Juffa verwendet.

Wir danken allen Grundschülern der Graf-Eberhard-Schule, die wie jedes Jahr mit großem Eifer und Freude die Eier bemalt und verkauft haben. Ein großer Dank gilt aber auch den Eltern der Grundschüler, die den Kindern die hartgekochten Eier mitgaben und die bei der Verkaufsaktion dabei waren. Ohne ihre zuverlässige Unterstützung wäre diese Aktion so nicht durchführbar.