Ergebnis des Sponsorenlaufes 2018 an der

Graf Eberhardschule Kirchentellinsfurt

Link Tübinger Tagblatt

„Schulbildung für alle“ sei Grundvoraussetzung im Kampf gegen Armut, betonte der Leiter der Kirchentellinsfurter Graf Eberhard-Schule Matthias Kessler, als er am 13.Juli die SchülerInnen und LehrerInnen aus Grundschule und Sekundarstufe zu einer kleinen Feier begrüßte. Zur Schule  gehen zu können,sei bei uns eine Selbstverständlichkeit, aber beileibe nicht für alle Kinder dieser Erde.

Aber genau um eine solche Chance für vorwiegend arme Kinder aus dem Himalaya wieder zu schaffen, sprich: ihre vom Erdbeben unbrauchbar gewordene Schule wiederaufzubauen, hatte die Graf Eberhard-Schule am 5.Juni einen Sponsorenlauf veranstaltet, zu dem auch die Kinder der Kindergärten eingeladen waren. Ein großes sportliches Event, bei dem alle die Schule 45 Minuten lang  auf einem 550 Meter langen Parcours umrundeten und sich von Sponsoren dafür bezahlen ließen. Gemeinsam legte man dabei ca. 1500 km zurück. Siegerklasse wurde dabei mit 267 Runden die 3 b. Jeweils 17 Runden, also ca. 5,9 km legten Julian Meyer (2 b ) und Sebastian Howe ( 3 b ) und wurden damit Schulsieger und von allen Anwesenden mit Applaus gefeiert.
Die beiden durften daher eine große Papierrolle abrollen und das Geheimnis um die  fanthastische 8910 € lüften, die insgesamt erlaufen wurden.
Zusammen mit dem Ergebnis des Sponsorenlaufes von 2016 unterstützt so die Graf Eberhard-Schule den Neubau der privaten Kailash-Bodhi-school in Nepals Hauptstadt Kathmandu , die vorwiegend arme Kinder aus dem Himalaja aufnimmt, die durch Paten aus Deutschland finanziell unterstützt werden, mit respektablen 21000 €.
Dafür bedankte sich Barbara Krahl vom Förderkreis Patenschulen e.V. aufs herzlichste und Bürgermeister Bernd Haug freute sich mit den Schülern und Lehrern über das tolle Ergebnis.  Erstmals in 2006 startete die K,furter Schule die Tradition des Alle 2 Jahre-Sponsorenlaufs mit dem Ziel, Kindern in Eritrea und Nepal zu Schulbildung zu verhelfen. Durch diese Kontinuität und Verlässlichkeit konnte so seither der an der Graf Eberhard-Schule angesiedelte Förderkreis Patenschulen e.V. die stolze Summe von  80400 €    in diese Länder weiterleiten. Dafür bedankt sich Frau Krahl bei allen Geldgebern der letzten Jahre von Herzen.

Menschen, die eine Patenschaft übernehmen möchten oder sich mit einer Spende an der endgültigen   Fertigstellung des Schulhausbaus beteiligen können wenden sich an Fam. Krahl Tel.07121/600717 oder informieren sich unter www.patenschulen.de