Einweihungsfest der neuen Schule in Adi Kurban/Eritrea

Im August 2007 fuhren 4 Mitglieder des „Förderkreis Patenschulen“ nach Eritrea und nahmen am Einweihungsfest der neuen Schule in Adi Kurban teil.

Hier der Bericht:

Mit Bischof Abba Kidane fuhren wir am 4.8.2007schon um 8 Uhr nach Adi Kurban und wurden dort von den Dorfbewohnern mit Gesang und Trommeln begrüßt und zur neuen Schule geleitet. Der Bischof weihte die Schule mit Weihwasser und Gebeten ein, nachdem wir zwei deutschen Frauen das Band durchgeschnitten hatten. Anschließend wurde getanzt, getrommelt und gesungen. Es folgten mehrere uns sehr berührende Dankesreden, die von unserem eritreischen Freund Gheorghis Haile sofort ins Deutsche übersetzt wurden. Der Ortsvorsteher von Adi Kurban und seine Kollegen der umliegenden Dörfer betonten immer wieder, dass durch diese Schule ein neues Leben und neue Hoffnung in ihre Dörfer eingekehrt ist. Anschließend gab es ein traditionelles Essen- zubereitet von den Frauen des Dorfes. Und natürlich wurde danach der eritreische Kaffee zelebriert. Zwei junge Mädchen sprachen auf Englisch und Tigrigna Dankesworte, und das Tanzen und Singen der Kinder und Jugendlichen wollte keine Ende nehmen. Die Freude und Dankbarkeit aller Dorfbewohner – von jung bis alt – war überdeutlich zu spüren. Wir hatten das Gefühl, dass dieser Schulhausbau den Menschen das Gefühl von Zukunft für ihr Dorf gibt, dass ihre Kinder eine Chance haben und Sie auch an der Entwicklung teilhaben können. Erst am späten Nachmittag kehrten wir erfüllt von dieser Festlichkeit, Dankbarkeit und Freude, wieder in unser Hotel nach Keren zurück.

Nun fehlt nur noch die Inneneinrichtung in der Schule. In einem Klassenzimmer standen ein paar alte Bänke – ansonsten ist nichts vorhanden. Für die Schüler und die Lehrer wäre es sicher wunderbar, wenn das Kindermissionswerk im September dem Antrag von Bischof Abba Kidane für die Teilfinanzierung der Inneneinrichtung zustimmen würde. Der „Förderkreis Patenschulen“ wird den anderen Teil der Kosten übernehmen.

Dorothea Graf