Drei wunderschöne Überraschungen gab es für uns in den letzten Monaten:

2. Leonie Stieber, Schülerin der 8. Klasse einer Waldorfschule in Bayern, hatte eine grandiose Idee. Als Jahresarbeit fertigte sie Engel. Sie erzählte von der Situation der Schule in Simikot und verschenkte ihre Produkte gegen eine Spende zugunsten unserer neuen Schule in Simikot. Über ihre Aktionen und über den Schulneubau im Himalaya berichtete Sie in der von der Schule geforderten schriftlichen Arbeit. Leonie brachte auf diese Weise 2.150 € zusammen, die sie der Vereinsvorsitzenden Barbara Krahl am Weihnachtsmarkt in Tübingen überreichte. Wir waren überrascht und sind tief beeindruckt vom Elan dieses Mädchens und danken ihr im Namen der Kinder von Simikot ganz herzlich.