Schulneubau Kathmandu

Nepal wurde 2015 von mehreren heftigen Erdbeben und Nachbeben erschüttert, dessen Epizentrum nahe der Hauptstadt Kathmandu lag und das allein in Nepal zu fast 9000 Toten und Millionen Obdachlosen geführt hat.

Auch das Schulgebäude der Kailash-Bodhi-School in der Hauptstadt war betroffen . Bis 2017 fand der Unterricht entweder in angemieteten Containern, in dem noch zugänglichen Teil des alten Gebäudes oder in behelfsweise errichteten Wellblechhütten statt, in denen es im Winter zu kalt und im Sommer zu heiß wurde.

2017 konnte dann der Neubau des Schulgebäudes gestartet werden, das 2020 fertiggestellt wurde .

Mit ca 350.000 € hat der Förderkreis das Fundament und 3 Stockwerke finanziert. Der KBS-Trust hat ein 4. Stockwerk mittels Kreditaufnahme finanziert. Damit stehen jetzt der Schule 30 bis 32 Klassenräume zur Verfügung. 

In insgesamt vier Stockwerken können die SchülerInnen nun lernen und leben, die Schulfamilie hat ein neues Zuhause.

Mehr zum Schulneubau in Kathmandu in unserem Blog!