patenschaften

Patenschaften in Nepal

Da in Nepal das staatliche Schulsystem nicht ausreichend funktioniert, gibt es im ganzen Land viele Privatschulen, so wie die Kailash Bodhi School in Kathmandu. Hier können ca. 135 Kinder aus entlegenen Regionen des Landes, in denen sich keine verlässlichen Schulen finden, im Internat wohnen. Diese Kinder erhalten Kleidung, Schulmaterial und drei Mahlzeiten am Tag. Die oft tibetisch-sprachigen Kinder haben hier die Möglichkeit, neben Nepalesisch und Englisch ihre Heimatsprache Tibetisch in Wort und Schrift zu erlernen. Die KBS ist die einzige Schule in Kathmandu, an der dies möglich ist!
Auch wenn die Kinder im Internat von ihren Familien getrennt leben, so haben sie hier doch eine gemeinsame „Schoolfamily“, wachsen in einem sicheren Umfeld auf und haben gleichzeitig die Chance auf eine Bildung, die sie der Armutsspirale entkommen lässt. 

Helfen Sie  
bei der
Schulbildung
eines
Kindes!

Werden sie Pate!

Die Patenkinder unseres Vereins leben im Internat der Kailash Bodhi School und erhalten mit dem monatlichen Geld der Pat*innen Kleidung, Schulmaterial und die komplette Verpflegung. So wird der Besuch der Schule mit einer Grundausbildung bis Klasse 10 ermöglicht. Danach erwerben sie das in Nepal äußerst wichtige School Leaving Certificate (SLC).

Als Pate erhalten sie in der Regel einmal im Jahr einen Brief mit einem aktuellen Foto von Ihrem Patenkind. Zusatzzahlungen und Einzelzuwendungen sind nicht unbedingt erwünscht, um keinen Konkurrenzneid zwischen den Kindern aufkommen zu lassen.
Die Patenschaft für ein Kind beträgt monatlich 50 €.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, die Patenschaft für ein Kind an der Kailash Bodhi School zu übernehmen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.
Wir haben in der Regel eine Auswahl an Kindern, die nach einem Sponsor suchen. Aus datenschutztechnischen Gründen veröffentlichen wir aber keine Informationen auf unserer Webseite.

Für die Zahlungen Ihrer Patenschaft erhalten Sie eine Spendenbescheinigung! Diese versenden wir immer am Anfang des Jahres.

Unterstützen Sie Bildung von Kindern in Nepal regelmäßig!

Patenschaft

Fördern Sie ein Kind mit 50 € monatlich!

Geben Sie einem Kind die Chance, gesund & gebildet aufzuwachsen und einen Schulabschluss zu machen!

Teilpatenschaft

Übernehmen Sie eine halbe Patenschaft mit 25 € monatlich!

Auch mit einer halben Patenschaft unterstützen Sie ein Kind mit der Möglichkeit auf Bildung und der Aussicht auf eine bessere Zukunft.

Patenschule

Unterstützen Sie eine Schule Ihrer Wahl in Nepal ab 10 € monatlich:

KBS, Kathmandu
KBS, Simikot
KBS, Jumla

Teilen Sie sich eine Patenschaft!

Fragen Sie Freunde, Kollegen und Bekannte und teilen Sie sich eine Patenschaft!

Es gibt die unterschiedlichsten Modelle von Patenschaften:
• Menschen „teilen“ sich Patenkinder, darunter Freunde, Kollegen usw.
• im Café im Ort steht ein Sparschwein für ein Patenkind,
• Schulklassen übernehmen Patenschaften gemeinsam,
• Schulen veranstalten regelmässige Sponsorenläufe, um die gesamte Schulbildung „ihres“ Patenkindes zu finanzieren,
• Menschen sind Paten und bleiben anonym

Ihre unterstüzung kommt direkt an!

Ich
möchte
Pate
werden!

Wie geht das?

Sie entscheiden sich Pate zu werden. 
Dann kontaktieren Sie uns und suchen sich ein Kind aus oder wir übernehmen das für Sie.
Sie spenden monatlich einen Betrag (in der Regel erfolgt die Zahlung per Einzugsermächtigung).
Das Geld wird monatlich an die KBS in Kathmandu übermittelt: Das Geld wird für Schulmaterialien, Kleidung und Nahrung eingesetzt. Einmal im Jahr schreiben die Patenkinder einen Brief an „ihre“ Paten.
Die Unterstützung der Kinder erfolgt bis Klasse 10.
Sie erhalten eine Kopie des Abschlusszeugnisses ihres Patenkindes.

Unterstützer

Alexandra Pieper, K’ffeehaus Kirchentellinsfurt

Das K’ffeehaus unterstützt seit Jahren eine Patenschaft für ein junges Mädchen, welches vom Patenschulen Verein e. V. gefördert wird. Das Schöne daran ist, genau zu wissen wohin das Geld fliesst und immer vom Verein auf dem Laufenden gehalten zu werden. Der Verein ist eine sehr familiäre Angelegenheit, man kann sich in Aktivitäten einbringen oder einfach ein „stiller Förderer“ sein, alles wird akzeptiert und dankbar angenommen.

Außerhalb von Pandemien und Lockdown gibt es schöne Aktivitäten, wie z.B. die Teilnahme an Weihnachtsmärkten etc., hier kann man mithelfen, mitbasteln und sich einbringen soviel und so gerne man mag.

Falls möglich organisieren Vereinsmitglieder eine jährliche Reise nach Nepal um sich die Schulen vor Ort einmal anzusehen – spannende Sache und sicherlich bei anderen Organisationen so nicht möglich!

Sie haben noch fragen?