Schulbau Jumla 2021

Das Schulgebäude in Jumla wurde vor einigen Jahren neu gebaut, konnte aber nicht fertiggestellt werden, weil das Geld ausging. Die Schulleiter haben das Geld, das sie ursprünglich für die weiterführende Bildung ihrer eigenen Kinder angelegt hatten, in die Schule gesteckt, um das Gebäude zumindest soweit fertigzustellen, dass darin unterrichtet werden kann. Zu Beginn des Projekts “Schulbau Jumla” im Januar 2020 war das Gebäude immer noch nicht fertig gestellt.

Das bedeutet, dass das Haus nicht verputzt ist und in den Wänden noch Löcher vom Gerüstbau sind. Als Folge davon sind die Zimmer im Winter teilweise so kalt sind, dass die Schule an manchen Tagen geschlossen werden muss. Auch das oberste Stockwerk ist noch nicht fertiggestellt und wartet darauf, dass dort eine kleine Indoor-Halle gebaut werden kann. Im Winter und wenn das Wetter schlecht ist, können Versammlungen dann dort abgehalten werden, und bietet einen größeren Raum für Prüfungen und eine Alternative zum Frontalunterricht in den kleinen Klassenzimmern. Die Klassenzimmer sind noch sehr karg ausgestattet, es gibt lediglich sehr kleine und wacklige Holzbänke und Tische, die für die vielen Schüler eigentlich zu klein sind. Mangels einer Bodenverkleidung ist es im Haus immer unglaublich staubig. Es kann nichts auf dem Boden abgelegt werden, und wenn die Schüler*innen in den Pausen im Haus herumlaufen, muss man vom vielen Staub husten.

Die Finanzierung der Fertigstellung des Schulgebäudes wurde Anfang 2020 vom Verein mit einer Unterstützung von 40.000 Euro bewilligt, nach einer Verzögerung der Baumaßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie konnte der Bau im April 2021 endlich starten. Der aktuelle Stand der Baumaßnahmen kann auf dem Blog verfolgt werden.

Antrag der Finanzierung – Jumla (2020-01)

Jumla – Bericht zum Stand bevor Baubeginn wegen Corona (2021-03)

Mehr zum Schulbau in Jumla in unserem Blog!